Open Banking – Beginn einer neuen Ära

(c)istock_grapestock
(c)istock_grapestock

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Open Banking – die Möglichkeit für Drittanbieter Lösungen und Anwendungen für Bankkunden rund um deren Finanzdaten zu entwickeln – wird durch die PSD2 in den kommenden Jahren massiv an Dynamik gewinnen. Drittanbieter werden sowohl BigTechs, FinTechs aber auch Unternehmen aus völlig anderen Branchen, zum Beispiel dem Einzelhandel, sein. Für Banken wird der Kampf um die Kundenschnittstelle nochmals deutlich intensiver.

 Demokratisierung der Finanzdaten
Die Einführung der PSD2 führt zu einer Demokratisierung der Finanzdaten von Bankkunden. Zukünftig kann jedes Unternehmen, das eine Lizenz für die Aggregation von Konten oder gar die Auslösung von Kontotransaktionen besitzt, auf dieser Basis relevante Lösungen für Bankkunden entwickeln. Banken haben es bislang versäumt, mehr aus diesem Datenschatz zu machen. Im Zuge der digitalen Transformation wurden bislang in der Regel analoge Leistungen und Services digitalisiert, ohne zusätzlichen Nutzen zu schaffen.

 Plug and Play
Die größte Bedrohung für Banken liegt darin, dass etablierte Drittanbieter Finanzinformationen ihrer Nutzer einfach in ihre bestehenden Apps integrieren. Warum sollte ein Kunde noch die App seiner Bank nutzen, wenn er zu jeder Zeit die gleichen Kontoinformation in seiner Social Media, Shopping oder Mobility App findet und darüber hinaus auch Zahlungen aus dieser App heraus auslösen kann? Es ist davon auszugehen, dass insbesondere BigTechs und FinTechs in diesem Zusammenhang nicht nur die gleichen Leistungen einer Bank anbieten, sondern zahlreiche Use Cases entwickeln werden, um den Nutzern echte Mehrwerte zu liefern. Diese Unternehmen legen zudem grundsätzlich einen viel höheren Fokus auf die User Experience Design, als es Banken derzeit tun. Einen ersten Vorgeschmack liefert die neue Apple Card, die verschiedene Produkteigenschaften vereint, die deutsche Bankkunden bislang nur rudimentär  –  falls überhaupt  –  von ihrer Bank angeboten bekommen.

 Beyond Banking
Open Banking wird für die kommende Dekade eines der bedeutendsten Themen für Banken sein und die Wettbewerbslandschaft nachhaltig verändern. Kunden werden von einer Vielzahl neuer Lösungen profitieren und zukünftig eine bessere digitale Beratung bekommen. Gleichzeitig wird auch die User Experience ein völlig neues Niveau erreichen. Banken sind daher mehr den je gefordert den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen und seine Probleme und Bedürfnisse ernst zu nehmen, um auch in Zukunft der Begleiter des Kunden bei allen Finanzfragen und vielleicht sogar darüber hinaus zu sein.  

Autor

Benjamin ist Director im Bereich Digital Banking. Neben User Experience Design ist er Experte für Innovationsmanagement, Business Model Design und Payment-Themen.

Mehr zu diesem Thema

Blog-Beiträge