Ökosysteme bieten demjenigen viele Vorteile, der Teil davon ist - TME AG - The Transformation Management Experts

Ökosysteme bieten demjenigen viele Vorteile, der Teil davon ist

Ökosysteme
Ökosysteme

Beitrag teilen

Ökosysteme bekommen eine immer größere Bedeutung – auch in der Finanzwelt

Innovationszyklen werden immer schneller und mit ihnen steigt die Erwartungshaltung des Kunden hinsichtlich User Experience (UX), aber auch möglichst viele Leistungen aus einer Hand zu bekommen, ohne sich immer an einen neuen Anbieter wenden zu müssen. Viele Unternehmen haben erkannt, dass sie diese Herausforderungen nicht alleine stemmen können. Bei einigen wesentlichen Verbesserungen für den Kunden handelt es sich heute schon um interdisziplinäre Innovationen. Dabei ist es essentiell, dass viele verschiedene Teilnehmer mit ihren speziellen Stärken gemeinsam die Innovationen innerhalb eines Ökosystems entwickeln. Ein Ökosystem sollte immer versuchen, dem Kunden gedanklich voraus zu sein und für möglichst viele der identifizierten Kundenprobleme eine Lösung zu suchen. Wichtig hierbei ist die Weiterentwicklung im stetigen und engen Kundendialog (Vgl. Moore, James F. (2006) Business Ecosystem and the view of the firm, The Antitrust Bulletin Vol 51 No 1 / Spring).

Diese Weiterentwicklung des eigenen Geschäftsmodells hin zu einem digitalen Ökosystem steht in der Finanzindustrie gerade am Anfang. Banken haben den Nutzen erkannt und beginnen allmählich sich zu orientieren. Inzwischen haben sie die Vorteile von Bezahldiensten wie bspw. Apple Pay wahrgenommen und sind nach anfänglichem Zögern gewillt, strategische Partnerschaften einzugehen.

Hier ist jedoch Eile geboten! Konkurrenz kommt von mächtigen Spielern, die bereits bewiesen haben, dass sie sehr erfolgreich ein digitales Ökosystem aufbauen können – den Digital Giants. Apple, Amazon und Facebook drängen verstärkt auf den Markt für Finanzdienstleistungen. Manche der Techriesen besitzen bereits seit mehreren Jahren europäische Banklizenzen. Und ein passendes Ökosystem haben sie längst aufgebaut.

Ökosysteme bieten demjenigen viele Vorteile, der Teil davon ist

Ein funktionierendes Ökosystem zu haben ist ein entscheidender Wirtschaftsfaktor für ein Unternehmen. Ziel des Unternehmens ist es dabei, den Kunden an das eigene System zu binden, sodass er viele Sachen ausschließlich dort erwirbt. Zudem wird er, sobald er sich einmal für ein System entschieden hat, dieses als erste Anlaufstelle für Produkt- und Servicewünsche nutzen. Dabei bewerten Kunden oft die positive Erfahrung / Betreuung höher als Preisunterschiede, die sie bis zu einer gewissen Preistoleranz dulden – eine Möglichkeit für die Initiatoren mehr Umsätze zu realisieren.

Ein digitales Ökosystem ist auch eine Spielwiese zum Testen neuer Services. So kann die Akzeptanz des neuen Service beispielsweise durch eine kostenlose Einführungsphase oder eine Pilotphase in einzelnen Regionen getestet werden. Bei einem Erfolg wird dieser ­flächendeckend ausgerollt. Aber den größten Nutzen im Aufbau eines Ökosystems hat der Initiator, indem er die Kontrolle über die Kundendaten hat.

 

Das Finanzinstitut, welches als erstes ein Ökosystem errichtet hat, wird erhebliche Vorteile daraus ziehen

Banken stehen beim Kunden bisher für die gängigen Bankdienstleistungen, wie Kontoführung, Wertpapierdienstleistungen, Finanzierungen etc. Für ein Ökosystem ist es jedoch erforderlich, dieses Angebot zu erweitern und strategische Allianzen einzugehen. Dazu gehört auch das Angebot von Fremdprodukten und ergänzenden Dienstleistungen in den Bereichen near und beyond banking.

Innerhalb des Ökosystems rückt schließlich nicht das Bankprodukt in den Vordergrund, sondern der Mehrwert der Dienstleistungen. Banking wird folglich Mittel zum Zweck sein bzw. ein Feature im Ökosystem und nicht mehr als Bankprodukt wahrgenommen werden.

Banken sollten hierbei ihre Kompetenzen im Datenschutz, der Regulatorik und des Risikomanagements für den Kunden klar herausarbeiten. Hinzu kommt das breite Vertrauen der Kunden in ihre Hausbank (Vgl. Bankenverband (2017) Vertrauensindex). Diese Vorteile sollten Banken nutzen und ihr Ökosystem schrittweise um ihre Kernprodukte herum aufbauen.

Aktuell haben sich noch keine großen Player im Markt herausgebildet. Es besteht für Banken noch die Chance, den First Mover Advantage für sich zu nutzen und die Plattformökonomie zu gestalten.

Autor

Jana ist Expertin im Bereich Digital Banking und betreut für die TME das Thema Digitale Ökosysteme.

TME Whitepaper

Digitale Ökosysteme

Mehr zu diesem Thema

Blog-Beiträge