Unsere Unterstützung für ihr unternehmen

Process Transformation

Prozessorientierte Unternehmenssteuerung ist das zentrale strategische Instrument, um Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und den Wert eines Unternehmens zu steigern. Initiativen zur Prozesstransformation haben daher eine Schlüsselrolle bei der Verbesserung der unternehmerischen Effizienz und Effektivität. Um Verbesserungen und Transformation der Wertschöpfungsprozesse anzutreiben, sind innovative, effektive und kosteneffiziente Lösungen notwendig.

Wir realisieren komplexe Transformationsvorhaben mit bewährten Vorgehensweisen und Einsatz von effektiven Methoden und Systemen.

Unsere Unterstützung für ihr unternehmen

Process Transformation

Prozessorientierte Unternehmenssteuerung ist das zentrale strategische Instrument, um Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und den Wert eines Unternehmens zu steigern. Initiativen zur Prozesstransformation haben daher eine Schlüsselrolle bei der Verbesserung der unternehmerischen Effizienz und Effektivität. Um Verbesserungen und Transformation der Wertschöpfungsprozesse anzutreiben, sind innovative, effektive und kosteneffiziente Lösungen notwendig.

Nichts ist so beständig wie der Wandel und so sind Unternehmen in einer VUCA-Welt (volatility, uncertainty, complexity, ambiguity) unter permanenten Druck sich an veränderte Märkte, neue Kundenanforderungen und regulatorische Auflagen anzupassen. Miteinhergehend sind Kosteneinsparungen, Produktivitätssteigerungen und die Notwendigkeit die Organisation agil zu gestalten, um innovative und kundenorientierte Produkte sowie Dienstleistungen in immer kürzer werdenden Entwicklungszyklen auf den Markt zu bringen und sich gegenüber dem Wettbewerb zu behaupten.

veränderte Märkte

neue Kundenanforderungen

regulatorische Auflagen

Kosteneinsparungen

Produktivitäts-
steigerungen

agile Organisation

kürzer werdenden Entwicklungszyklen

Diesbezüglich ist ein unternehmensübergreifendes Geschäftsprozessmanagement unter Berücksichtigung aller Schlüsselprozesse und IT-Ressourcen unabdingbar, damit Effizienz- und Effektivitätsgewinne erzielt, Entwicklungszeiten verkürzt und die Reaktionsgeschwindigkeit verbessert werden können.

Wir realisieren komplexe Transformationsvorhaben mit bewährten Vorgehensweisen und Einsatz von effektiven Methoden und Systemen.

Consulting Services - Process Transformation

Erfolgreiche Unternehmen müssen ihre Geschäftsprozesse kontinuierlich evaluieren und verbessern.
Die TME AG bietet dafür ihren Kunden Consulting Services in Process Transformation in folgendem Umfang an:

Wirtschaftlichkeits-Analyse
(BPM)

Für Investmententscheidungen berechnen wir Business Cases für Einführungs- und Optimierungsvorhaben im Geschäftsprozess-management und überprüfen kundenintern erstellte Wirtschaftlichkeitsberechnungen gegen interne und externe Benchmarks.

Prozessaufnahme, -dokumentation,
-modellierung

Wir bieten strukturierte Prozessaufnahmen (gemäß BPMN 2.0-Standard) im agilen Ansatz und führen Prozess- und Prozesslandkartenmodellierungen mit verschiedenen GPM-Tools (z. B. Visio (Mircrosoft), Adonis (BOC), Aris (Software AG), BIC (GBTEC)) durch.

im Fokus

Wertschöpfungsanalysen
mit Process Mining

Wir helfen unseren Kunden bei der Identifikation von Prozessoptimierungen durch Wertschöpfungs- und Prozessanalysen hinsichtlich Effektivität und Effizienz. Dabei nutzen wir die Vorteile mit Process Mining.

im Fokus
im Fokus

Realisierung von
Prozessdigitalisierung

Wir beraten und unterstützen bei der Potenzialermittlung sowie beim Einstieg in/ Weiterentwicklung der Prozessdigitalisierung durch effektiven Einsatz vom Workflowmanagement sowie Voll-/ Teilautomatisierungen (RPA, KI).

im Fokus

Aufbau einer
Prozessorganisation

Wir beraten bei der Definition, dem Aufbau und der Weiterentwicklung einer Prozessorganisation im Unternehmen. Dafür bieten wir Qualifikations- und Trainingsmaßnahmen für verschiedene Rollen an.

Einführung
von KAIZEN

Wir setzen kundenspezifische Nachhaltigkeitskonzepte (kontinuierliche Verbesserungsprozesse nach KAIZEN) wirksam um und verankern diese dauerhaft in die Unternehmenskultur unserer Kunden.

Process Mining

Bei Process Mining handelt es sich um datengestützte Methoden der Prozessanalyse, bei denen die Auswertung von Event-Logs, in IT-Systemen gespeicherte Informationen zu einzelnen Prozessschritten, im Vordergrund steht. Process Mining ist ein Ansatz, der schnelle Einblicke liefert und system- und branchenübergreifend genutzt wird.

Process Mining kann also überall dort eingesetzt werden, wo Prozesse Datenspuren hinterlassen. Keine andere Software bildet Prozesse so schnell und realitätsnah ab. Durch die Extraktion von Informationen zu realen Ereignissen aus dem operativen Geschäft werden Prozessabläufe wirklichkeitsgetreu abgebildet.

Wir begleiten Sie entlang der vier Phasen der Prozess-Journey und verankern/operationalisieren Process Mining erfolgreich in Ihrem Unternehmen.

Process Mining - Wissenswertes und Workshops

"Process Mining Intro"

Download

Process Automation Platforms

Automatisierung ist zentral für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens, da diese ein wichtiger Hebel für Effizienz, Kosten und Qualität ist. Prozessautomatisierung kann unterschiedliche Ausprägungen annehmen, wobei die diversen Automatisierungsansätze immer weiter in Prozessautomatisierungsplattformen verschmelzen, z. B. Workflow Management, intelligent Business Process Management, Robotic Process Automation und Process Mining. 

Das Workflow-Management-Systeme ist ausschlaggebend für effektive Automatisierung, da es die Orchestration diverser Technologien übernimmt. Das Zusammenspiel der Komponenten der Plattform machen Prozessautomatisierung im Stil der Hyperautomation erst möglich.

Wir begleiten Sie entlang der vier Phasen der Prozess-Journey und verankern/operationalisieren Process Automation erfolgreich in Ihrem Unternehmen.

Vorteile unseres Partnerunternehmens Fileee/Thnikowl

Customer Service Automation Platform

Mit der fortschreitenden digitalen Transformation wandeln sich auch die Kundenansprüche rasant: Niedrige Antwortzeiten, fallabschließende Bearbeitung beim ersten Kontakt, hohe Servicequalität und Omnichannel-Präsenz sind zur Pflichtaufgabe geworden.

Customer Service Automation Plattformen steuern Ihre Kommunikation mit Kunden einfach über verschiedene Kanäle und bieten dafür Lösungen für diverse Herausforderungen, die beim Support über mehrere Kanäle entstehen können. Gerade die Digitalisierung des Kunden, z. B. über eine einheitliche papierlose Plattform, ist zentral für den Automatisierungserfolg. Nur so können Prozesse mit herausragender Effizienz umgesetzt werden.

Kernfunktionen solch einer Customer Service Automation Plattform sind: Künstliche Intelligenz, Input Management, Workflow Management, Case Management, Chatbots, Customer Portals, Analytics, Datenintegration und Datensicherheit.

Wir begleiten Sie entlang der vier Phasen der Prozess-Journey und verankern/operationalisieren Process Automation erfolgreich in Ihrem Unternehmen.

Robotic Process Automation (RPA)

Die digitale Transformation und insbesondere intelligente Automatisierung bauen auf neuen, digitalen Anwendungen auf. Eine Schlüsseltechnologie in diesem Bereich ist Robotic Process Automation (RPA). Die RPA-Bots bedienen Graphical User Interfaces (GUI) und bilden dafür menschliche Aktivitäten an Bildschirm und Tastatur nach. Daher kommt RPA im Bereich „Task Automation“ zum Einsatz, um strukturierten Anwendungsfälle in Aufgaben bzw. Teilprozesse zu automatisieren. Die Software arbeitet direkt am Frontend. Durch die nichtinvasive Natur, daher keine Änderungen an Backends, kann RPA oft schneller und kosteneffizienter als andere Software eingesetzt werden. Damit liefert RPA einen wichtigen Beitrag zur Automatisierungs- und Digitalstrategie.

Wir begleiten Sie entlang der vier Phasen der Prozess-Journey und verankern/operationalisieren Process Automation erfolgreich in Ihrem Unternehmen.

4 Phasen der Prozess-Journey

Orientierung

Phase 1:

Wir bieten Ihnen Orientierung für Ihre Prozess-Journey, sei es Process Mining oder Process Automation:

  • In unseren Ergebniswerkstätten (WIRKshops) identifizieren wir mit Ihnen Ihr Prozess-Potenzial.
  •  Mit Best-Practice Analysemethoden erarbeiten wir Ihren Business Case.
  • Wir passen die Lösungen, Architekturen und Strukturen auf Ihren speziellen Anwendungsfall und Ihr unternehmensspezifisches Ökosystem an.

Anbieterauswahl

Phase 2:

Wir eruieren den Markt und finden den richtigen Anbieter für Ihre Prozesse:

  • Das TME-Team beherrscht die wichtigsten Process Mining & Process Automation Lösungen.
  • Neben Partnerschaften mit führenden Anbietern, verfügen unsere Mitarbeiter über breitgefächerte Marktkenntnisse und tiefes Anbieter & Process-Know-How.
  • Ausschreibungsspezialisten mit >20 Jahren Erfahrungen finden die passende Lösung für Sie.

Proof-of-Value

Phase 3:

Mit einem Proof-of-Value zeigen wir schnell das Potenzial in Prozessoptimierung:

  • Die praxiserprobten Methoden für die Extraktion von EventLogs helfen beim Process Mining Proof-of-Value.
  • Durch erprobte Best-Practice Ansätze, z. B. Live-in-Five, garantieren wir einen erfolgreichen, schnell umgesetzten Piloten.
  • Wir arbeiten mit Ihnen ein Entscheidungsgrundlage für die Weiterführung Ihrer Prozessinitiative.

Operationalisierung

Phase 4:

Wir operationalisieren und verankern die Lösung und Maßnahmen in Ihrer Organisation:

  • Der ganzheitliche Beratungsansatz (Menschen, Prozesse & Systeme) hilft bei der Einordnung in den Unternehmenskontext, die Digitalstrategie und die Umsetzung über alle Ebenen hinweg.
  • Durch langjährige Erfahrung bei der Optimierung von Prozessen sowie Projekt- und Change-Management, sichern wir Ihren Projekterfolg ab.
  • Mit Experten in klassischen und agilen Methoden führen wir die Software in Ihr Unternehmen ein.

Mehrwerte

Verbesserte Effizienz & Effektivität

Erhöhte Prozess Transparenz

Verbesserung der Durchlaufzeiten

Prozessverbesserung

Fehlerreduktion

Automatisierung der Prozesse

Erhöhung der Flexibilität

Kostensenkung

Erhöhte Risikotransparenz

Facts zu Process Transformation

Process Transformation im Überblick

Die nachfolgende Wortwolke illustriert die zahlreichen Themen, die vom Geschäftsprozessmanagement berührt bzw.
vorangebracht werden und zeigt einmal mehr die dahinter liegende Komplexität und Bedeutung auf.  

Ausgewählte Projektreferenzen

#1

Aufnahme aller Ist-Prozesse einer Direktbank sowie Prozessoptimierungen zwecks Effizienzsteigerungen

#2

Aufbau von schlanken und risikoorientierten End-to-End-Geschäftsprozessen im Privatkundengeschäft

#3

Reorganisation und Aufbau eines Shared Service Center für den Real Estate Bereich einer Bank

In nachfolgender Projektübersicht erfahren Sie mehr über die Ausgangslage der jeweiligen Projekte,
die erzielten Ergebnisse sowie den Mehrwert, den wir unseren Kunden bieten konnten.

1


AUFNAHME ALLER IST-PROZESSE EINER DIREKTBANK SOWIE PROZESSOPTIMIERUNGEN
ZWECKS EFFIZIENZSTEIGERUNGEN​

AUSGANGSLAGE

AUFNAHME ALLER IST-PROZESSE EINER DIREKTBANK SOWIE PROZESSOPTIMIERUNGENZWECKS EFFIZIENZSTEIGERUNGEN​

Strukturelle Veränderungen wurden unternommen: Standortwechsel und Fluktuation führten zu Know-how-Verlust in der Bank


Operative Risiken: Fehlende, veraltete Prozessdokumentationen, Wissenslücken durch Personalwechsel


Fehlende Transparenz über Prozesse und Verantwortlichkeiten
Unvollständige Abbildung von Prozessketten (keine End-to-End-Perspektive)


Fehlender einheitlicher Dokumentationsstandard unter der Berücksichtigung der Anforderungen aus dem Konzern


Keine zentrale, für jeden Mitarbeiter zugängliche, Ablage / Datenbank

ERGEBNIS

AUFNAHME ALLER IST-PROZESSE EINER DIREKTBANK SOWIE PROZESSOPTIMIERUNGENZWECKS EFFIZIENZSTEIGERUNGEN​

Erfassung / Inventarisierung aller Prozessabläufe Zentrale (inkl. Schnittstellen) gemäß den Konzern-Anforderungen


Kategorisierung nach einer zu definierenden Kritikalitätsmatrix


Optimierung der Prozessabläufe respektive Aufzeigen von redundanten Prozessen


Überführung der dokumentierten Prozesse in einer Prozesslandkarte


Konzeption sowie Operationalisierung festgelegter Review-Prozesse zur Festsetzung einer Nachhaltigkeit

MEHRWERT DER TME

AUFNAHME ALLER IST-PROZESSE EINER DIREKTBANK SOWIE PROZESSOPTIMIERUNGENZWECKS EFFIZIENZSTEIGERUNGEN​

Schaffung vollständige Transparenz und Dokumentation der vorhandenen Prozesse


Effizienzsteigerungen durch Prozessoptimierung


Aufbau homogener Prozessdokumentation mittels Standardtool, Adonis, inkl. zentraler Ablage für Review und sonstige Aktivitäten


Nutzbarkeit / Verfügbarkeit für alle Mitarbeiter (ähnlich einer Knowledge Database)


Projektmanagement sowie pro-aktives Change Management

2


Aufbau von schlanken und risikoorientierten End-to-End-Geschäftsprozessen
im Privatkundengeschäft

AUSGANGSLAGE

AUFBAU VON SCHLANKEN UND RISIKOORIENTIERTEN END-TO-END-GESCHÄFTSPROZESSEN IM PRIVATKUNDENGESCHÄFT

Der intensive Wettbewerb fordert von den Banken eine zunehmend integrierte Betrachtung von Finanzen, Kunden, Prozessen und Risiken


Darüber hinaus werden sich die Finanzinstitute in den kommenden Jahren mit einer Fülle von neuen Regulierungsvorschriften, z. B. Basel III, CRD IV, MaRisk, MaSan, MIFID, auseinandersetzen müssen


Eine effiziente Umsetzung der Neuregelungen und deren effektive Nutzung auch zur Optimierung der Unternehmensführung und -überwachung sind deshalb heute wichtiger denn je

ERGEBNIS

AUFBAU VON SCHLANKEN UND RISIKOORIENTIERTEN END-TO-END-GESCHÄFTSPROZESSEN IM PRIVATKUNDENGESCHÄFT

Durch Standardisierung: Reduzierung der Abstimmerfordernisse, Optimierung der IT-Unterstützung und effizientere Abläufe der Prozesse im Privatkundengeschäft


Geschäftsprozesse im Einklang mit den aktuellen regulatorischen Anforderungen


Optimierung des Prozesses zur Einführung neuer Produkte


Konzept zur Weiterführung der geschäftsrelevanten Bankprozesse in Notfällen

MEHRWERT DER TME

AUFBAU VON SCHLANKEN UND RISIKOORIENTIERTEN END-TO-END-GESCHÄFTSPROZESSEN IM PRIVATKUNDENGESCHÄFT

Analyse und Operationalisierung von (neuen) regulatorischen Anforderungen


Untersuchung der Geschäftsprozesse unter Risikogesichtspunkten (inkl. IKS) und Prozess-Redesign


Entwicklung eines Gesamtbankprozessmodells und Dokumentation in Form von Rahmen- und Arbeitsanweisungen


Erstellung von Notfallhandbüchern für die Bereiche Personal, Systeme, Prozesse, Vendoren etc.

3


Restrukturierung der Organisation mit Aufbau eines Shared Service Center
für den Real Estate Bereich einer Bank

AUSGANGSLAGE

RESTRUKTURIERUNG DER ORGANISATION MIT AUFBAU EINES SHARED SERVICE CENTER FÜR DEN REAL ESTATE BEREICH EINER BANK

Aktuelles Operating Model mit den eingesetzten Systemen erforderte eine breite Qualifikation in Property Management und Client Finance


Qualitäts- und Servicelevel verbesserungsfähig bei gleichzeitiger Notwendigkeit einer Datenqualitätssteigerung


Deutlich erhöhte Mitarbeiterfluktuation aufgrund zunehmender Arbeitsbelastung im Front-/Middle- und Backoffice mit hohem Aufwand für die Nachrekrutierung


Ressourcen- und Kostenoptimierungen waren erforderlich

ERGEBNIS

RESTRUKTURIERUNG DER ORGANISATION MIT AUFBAU EINES SHARED SERVICE CENTER FÜR DEN REAL ESTATE BEREICH EINER BANK

Aufbau von zentralen Spezialistenteams für die Erbringung von den Kernservices Data Management, Accounting & Reporting vs Payment & Collection, SCR-Management im neuen Shared Sevice Centers (SSC)


Optimierte und angepasste Rollen/ Aufgaben und Prozesse an das neue Target Operating Model


Veränderung des Mitarbeiter-Mind-Sets im SSC mit erhöhen Serviceansatz gegenüber internen und externen Kunden


Reduzierter Widerstand gegenüber dem neuen Zielbild, Stabilisierung der Fluktuation

MEHRWERT DER TME

RESTRUKTURIERUNG DER ORGANISATION MIT AUFBAU EINES SHARED SERVICE CENTER FÜR DEN REAL ESTATE BEREICH EINER BANK

Konzepterstellung mit Ressourcendimensionierung für ein zentrales Shared Services Center


Berechnung von Effizienzsteigerungspotenzialen der Restrukturierung (Business Casing)


Unterstützung bei den Vertragsverhandlungen mit einem externem Service-Dienstleister mit Sitz in Bulgarien


Prozessoptimierungen und systematische Abbildung in ein zentrales Geschäftsprozessmanagement-Tool


Erstellung einer Change Management Strategie, Planung und Umsetzung von Change Management-Maßnahmen über Change Leader, Change Agents und Mitarbeiter


Planung und Steuerung des Projektes von der Konzept- bis zur Implementationsphase inklusive eines Benefit-/Saving-Trackings

Voriger
Nächster
TME Ansatz für Ihre Herausforderungen

Transformation Modeling Methode

Die prozessorientierte Transformation operationalisieren wir mit unserer TME-eigenen Transformation Modeling Methode, die in den folgenden Phasen und Ebenen jegliche Transformationsvorhaben ganzheitlich adressiert.

Phasen

  • Evaluierung: Veränderungstreiber identifizieren, Notwendigkeit für den Wandel bestätigen, Detailanalyse und Evaluation
  • Konzeption: Leistungsziele festlegen, Zielorganisation definieren, Prozesskonzeption und IT-Blueprint zum Zieldesign konsolidieren, Implementierungsstrategie und Transformation Pattern definieren.
  • Implementierung: Entlang der Process Transformation Pattern die Veränderungen auf allen Ebenen implementieren
  • Verbessern: Kontinuierlichen Verbesserung der Prozessebene initiieren und die Organisation hin zu einem adaptiven Unternehmen entwickeln

Ebenen

  • Strategie: Märkte/Kunden, Kanäle/Netzwerke, Produkte/Services
  • Prozess: Ablauforganisation – Management-, Kern- und Support-Prozesse
  • Mensch: Aufbauorganisation – Mitarbeiter/Kultur
  • System: Systeme und Technologien –
    IT-Architektur/Applikationen/Schnittstellen
Wir helfen Ihnen bei der Lösung Ihrer Herausforderungen

Kontakt

Gemeinsam mit Miomir Tomovic steht Thomas Deibert Ihnen für Fragen rund um das Thema Business und Process Transformation zur Verfügung.

Thomas Deibert Partner TME

Thomas Deibert

Partner

Miomir Tomovic

Consulting Manager