TME Lösung

Business Intelligence

In der heutigen Zeit stehen Unternehmen zahlreichen Herausforderungen gegenüber, die schnelle Entscheidungen und rasches Handeln erfordern. Eine Flut von Datensätzen ist verfügbar, die die Entscheidungsfindung deutlich erleichtern können. Jedoch müssen diese gebündelt und für alle Stakeholder leicht verständlich gemacht werden. Diese Aufgabe ist oft mit hohen, sich wiederholenden Aufwänden verbunden, wie zum Beispiel die Zusammensetzung der Daten aus verschiedenen Datenquellen in einer Excel-Datei. Dabei sind die Prozesse der Datenaufbereitung oft nicht nur Ressourcenfressend, sondern auch Fehleranfällig und tragen kaum zur Zentralisierung des Informationsmanagements bei. Genau hier setzt die Business Intelligence als Industrielösung an.

Definition Business Intelligence

Als Business Intelligence (kurz BI) wird das Sammeln, Analysieren und Darstellen von businessrelevanten Informationen bezeichnet, welches insbesondere Führungskräften und Entscheidungsträgern hilft, fundierte Geschäftsentscheidungen zu treffen. Die daraus resultierenden Vorteile für die Stakeholder sind zahlreich.

Die Datenauswertung erfolgt mit BI nicht nur schneller und kostensparender, sondern auch in Echtzeit. Nach einer einmaligen Berichterstellung werden die Berichte zukünftig automatisch aktualisiert. Dadurch verschenken die Mitarbeiter/Stakeholder keine Zeit mehr in die wöchentliche (oder gar tägliche), aufwändige Vorbereitung von Reports, da die Daten zu jeder Zeit auf dem aktuellsten Stand sind und durch automatisierte Routinen zentralisiert aufbereitet werden. 

Vorteile von BUSINESS INTELLIGENCE

Power-Bi: Definition und Use Cases

Zur Visualisierung der Daten gibt es verschiedene Business Intelligence Lösungen. Eine der wohl bekanntesten ist Microsoft Power BI. Mit Hilfe des Geschäftsanalysedienstes von Microsoft ist es dem Endbenutzer möglich, Verbindungen mit zahlreichen Datenquellen herzustellen und deren Zusammenhänge auf dem Dashboard zu visualisieren. Dies hat den Vorteil, weitere wertvolle Erkenntnisse aus der Interaktion der Datenquellen zu gewinnen.
Mit Hilfe von Power BI ist leicht festzustellen, dass jede Datenquelle wertvoll ist. Insbesondere bei Banken entstehen für Power BI zahlreiche Use Cases. 

IM FOLGENDEN WERDEN DREI RELEVANTE USE CASES MIT BEISPIELDATEN DARGESTELLT:

1. Kreditrisikomanagement

2. Das Projektmanagement-Reporting (z. B. auf Basis der Daten aus JIRA)

3. Die Finanzdatenanalyse (z. B. auf Basis der Daten aus Fiducia Kernbankensystem)

4. Die Kundendatenanalyse (z.B. auf Basis der Daten aus eigenen Bestandssystemen)

Mit Hilfe der mit Power BI visualisierten Datenquellen lässt sich das agile Projektmanagement z. B. mit JIRA noch effizienter strukturieren. Vermeintlich komplizierte Datensätze werden auf einer einzigen Plattform für jeden Stakeholder verständlich dargestellt. Somit können Entscheidungsträger Projekte noch effizienter steuern und leichter potentiellen Optimierungsbedarf erkennen.

Das Kreditrisikoportfolio sowie die Kennzahlen einzelner Kunden lassen sich jederzeit nach Kreditratingklasse, Kundenbranche und Kundenregion auswerten. Dabei werden die Daten automatisiert aus Unternehmensdatenquellen herangezogen und aggregiert.

Die Finanz- sowie Kundendatenanalyse zeigt, dass Zusammenhänge zwischen verschiedenen Datenquellen auf dem Dashboard visualisiert werden können und eine individuelle Dateneinteilung z. B. geographisch, alterstechnisch oder auch einkommensspezifisch vorgenommen werden kann. Damit dient das Dashboard als Grundlage für wichtige Entscheidungen von Führungskräften oder Managern im Unternehmensalltag. 

TME ANsatz

Für eine erfolgreiche Implementierung von Business Intelligence in Unternehmen bieten wir folgende Mehrwertleistungen:

1) Operationalisierung:  Bei Operationalisierung im Unternehmen verfolgt unser Ansatz 3 wesentliche Schritte:

  1. Sourcing von BI-Lösungen;
  2. Validierung der Unternehmensinfrastruktur und Datenarchitektur zur Einführung von BI – Instrumentarien inkl. Operationalisierung der Datensammlungsprozesse, Governance, Deployment und unternehmensweites Rollout.
  3. Kick Off: Begleitung der technischen Implementierung des unternehmensweiten Reporting inkl. Ressourcenschulungen zur Reporterstellung und -nutzung sowie Administration.

2) Operationelle BI-Implementierung: Wir begleiten Sie einerseits in der Reporterstellung bzw. Berichterstattung und andererseits setzen wir fundierte Expertenkenntnisse u. a. im Banking-Bereich ein.

Wir helfen Ihnen bei der Lösung Ihrer Herausforderungen

Kontakt

Jede Datenquelle ist wertvoll für die Schöpfung von Geschäftsentscheidungen. TME bietet Ihnen ein Angebot zum Prototypieren der Reports auf Basis Ihrer vorhandenen Daten. Testen Sie unsere BI-Expertise kostenlos und unverbindlich. Der erste Schritt ist schnell getan: Senden Sie uns einfach einen (anonymisierten) Datensatz und wir entwickeln einen auf Ihren Daten basierenden Prototypen für Sie.

Alexander Rezun

Consulting Manager