Novellierung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) AT 9 – direkte Auswirkungen auf das Auslagerungsmanagement - TME AG - The Transformation Management Experts
TME PUBLIKATION

Novellierung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) AT 9 – direkte Auswirkungen auf das Auslagerungsmanagement

Mit der Novellierung der MaRisk konkretisiert die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Anforderungen an das Risikomanagement und erhöht damit auch die regulatorischen Anforderungen an das Auslagerungsmanagement von Finanzinstituten. Die Novellierung trägt ­damit dem neuen Risikofokus der Aufsicht der vergangenen Jahre Rechnung. Dieser adressiert neben den Anforderungen an das Steuern von Auslagerungen auch die Risikodatenaggregation, die Risikoberichterstattung oder die Risikokultur.

INhalte des Whitepapers

  • Konkretisierung der Auslagerungsdefinition AT 9 Tz. 1
  • Standardisierung der Risikoanalyse AT 9 Tz. 2
  • Auslagerbarkeit von Kontroll- und Kernbank­bereichen AT 9 Tz. 4, 5
  • Ausstiegsprozesse und Handlungsoptionen AT 9 Tz. 6
  • Weiterverlagerungen AT 9 Tz. 8
  • Zentrales Auslagerungsmanagement (ZAM) AT 9 Tz. 12, 13
  • Praktische Herausforderungen für die Institute – Ansatz der TME

Kostenloser Download

Weitere Publikationen

TME Whitepaper

Sie haben Interesse an weiteren spannenden Themen? 
Besuchen Sie unsere Publikationsseite mit unseren kostenlosen Whitepapers.